Die Abgeordneten haben nach der Sächsischen Verfassung Anspruch auf eine angemessene, ihre Unabhängigkeit sichernde Entschädigung, über die sie als Gesetzgeber selbst zu entscheiden haben. Die sogenannte Grundentschädigung (auch: „Diät“) soll den Abgeordneten und ihren Familien eine ausreichende und der Bedeutung des Amtes angemessene Existenzgrundlage ermöglichen. Damit wird sichergestellt, dass die Möglichkeit, sich in der Volksvertretung zu engagieren, allen Bürgern offensteht und nicht vom beruflichen Einkommen oder den privaten Vermögensverhältnissen abhängig ist.

Einnahmen

Grundentschädigung: 5.913,78 Euro (Brutto) / monatlich

Ich erhalte nach Sächsischem Abgeordnetengesetz eine Grundentschädigung von 5.943,50 € (minus 29,72 € Zuschuss zur Pflegeversicherung), also 5.913,78 €.

Zusätzlich gewährt mir der Landtag einen Zuschuss zur Kranken- und Pflegeversicherung in Höhe von 413,00 €.

Damit ergeben sich Bruttoeinkünfte von 6.314,73€ pro Monat. Davon gehen ca. 1.850 € an Steuern ab. Zusätzlich zahle ich pro Monat den Höchstbetrag in der gesetzlichen Krankenversicherung, derzeit ca. 843,75 €. Damit bleiben nach Steuern und Abgaben ca. 3.600 € Netto übrig.

Steuerfreie Kostenpauschale: 3.357,24 Euro monatlich

Abgeordnete dürfen die Kosten ihres Mandates nicht von der Steuer absetzen. Deshalb und zur Finanzierung ihrer Infrastruktur erhalten Abgeordnete des Sächsischen Landtages eine steuerfreie Kostenpauschale.

Mitarbeiterpauschale: 5.926,27 Euro (Arbeitnehmerbrutto) / monatlich

Für die Gehälter meiner Mitarbeiter in den Regionalbüros steht mir monatlich ein Budget von 5.926,27 € Brutto / Monat Arbeitnehmer-Brutto zur Verfügung.

Davon werden in meinen Regionalbüros Dresden und Meißen 3, in Zukunft 4 Mitarbeiter beschäftigt.

Entschädigung Stadtratsarbeit ca. 1200 Euro monatlich

Das Stadtratsmandat ist ein Ehrenamt und wird im Monat mit ca. 1200 Euro entschädigt.
Als Aufsichtsrat der städtischen Tochtergesellschaft Stesad erhalte ich im Jahr 1000,00 Euro.

Nebeneinkünfte, Honorare und Spenden: 0 Euro

Ich  nehme keine Spenden für meine politische Tätigkeit an. Ich habe keine Nebeneinkünfte (z.B. aus Honoraren für Publikationen oder Vorträgen)

Ausgaben

Ausgaben über steuerfreie Kostenpauschale: 1750,50 € Euro monatlich

Aus der steuerfreien Aufwandspauschale werden alle Kosten vom Büromaterial über Büromiete,  Reisekosten und Kosten für meine Veranstaltungen und meinen Online-Auftritt bezahlt.

Miete Wahlkreisbüros: 1160 €
Kosten Unterhalt Büros (Internet, Strom, Versicherung usw.): 590, 50 €
Gesamt: 1750, 50 €

Spenden: 872,54 Euro monatlich

Darüber hinaus leisten Abgeordnete finanzielle Unterstützungsleistungen an die Parteien, so genannte Mandatsträgerbeiträge.

Grüner LV Sachsen 591,53 Euro
Grüner KV Dresden 145 Euro
DAKS e.V. jährlich 26 Euro

ADFC Dresden, bauforum dresden e.V., Stadtteilverein Johannstadt  110 Euro

Ausgaben für Veranstaltungen / Technik ca. 200 Euro monatlich

Für Veranstaltungen/ Technik im Rahmen meiner Abgeordnetentätigkeit gebe ich pro Monat ca. 200 Euro aus.

Beschäftigung Mitarbeiter 5.926,27 Euro

Davon werden in meinen Regionalbüros Dresden und Meißen 3, in Zukunft 4 Mitarbeiter beschäftigt.